Kontaktstellen

Zwischenmenschliche Kontakte sind wichtig. Sie gehören zum menschlichen Alltag, um sich nicht allein und einsam zu fühlen.
  • Unter Menschen zu sein, ist schön.
  • Freie Zeit gemeinsam zu verbringen, macht Freude.
In den Kontaktstellen der PHG Duisburg ist Raum für die Bedürfnisse und Ideen der Klienten. Dazu gehören ein Offener Treff sowie verschiedene Gruppenangebote und Angebote zu gemeinsamen Freizeitaktivitäten.

Die Kontaktstellen sind Anlaufstellen für Menschen mit seelischen Problemen. Sie stehen jedem offen und können auf vielfältige Weise genutzt werden. Sie sind ein Ort, an dem sich Menschen befinden, die Besuchern bei Bedarf kurzfristig beratend und unterstützend zur Seite stehen. Kontaktstellen bieten ganz unverbindlich einen einfachen Zugang ohne Wartezeiten zu weitergehenden Hilfen.

  Kontakte:
Carmen Weidemann
SPZ Hamborn
Gehrstraße 54
47167 Duisburg
0203 34876-0
carmen.weidemann@phg-du.de

und

Birgit Strack
SPZ Homberg
Wilhelmstr. 23
47198 Duisburg
02066 22788-0
birgit.strack@phg-du.de
Als Offener Treff sind sie Treffpunkt und zugleich Schutzraum. Menschen mit seelischen Problemen können hier zwanglos zusammensitzen, sich bei Kaffee und anderen Getränken unterhalten und sich mit anderen Betroffenen austauschen.

Ein Teil der Gruppenangebote und die Angebote zu Freizeitaktivitäten richten sich an Menschen, die noch nicht in der Lage sind, entsprechende Angebote außerhalb der PHG Duisburg zu nutzen. Dazu gehören z. B. Angebote zur Tagesstruktur (zum Teil in Zusammenarbeit mit der Tagesstätte) und begleitete Ausflüge sowie von Besuchern der Kontaktstelle selbst geleitete Gruppen für andere Besucher.

Andere Gruppenangebote richten sich an Menschen, die spezielle Angebote wünschen, diese jedoch außerhalb der PHG Duisburg nicht ohne weiteres finden können. Dies können z. B. Angebote zur Psychoedukation (PEGASUS), zur Stressbewältigung oder zur Primärprävention sein.

Die Angebote der Kontaktstellen orientieren sich in der Hauptsache an den Bedürfnissen der Nutzer; sie sind daher neuen Ideen gegenüber aufgeschlossen und bieten Unterstützung bei der Verwirklichung dieser Ideen.

Die Angebote der Kontaktstellen stehen den Interessenten nach Absprache kurzfristig zur Verfügung. Einen Überblick über alle aktuellen Angebote der Kontaktstellen bieten die Monatsblätter der beiden Sozialpsychiatrischen Zentren.

Die Nutzung der Kontaktstellen ist kostenlos und unverbindlich.